Rohkost

Rohkost FrühstückRohkost Nahrungsmittel~ Oft sind Messer und Gabel Schuld daran, dass wir früher den Löffel abgeben ~

Wieso zur Rohkost

Kurze Zeit nach meiner Entscheidung zur veganen Ernährung habe ich mich dazu entschlossen, weitestgehend rohköstlich zu leben. Warum? Weil die Umstellung auf vegane Ernährung aus gesundheitlichen Gründen erfolgte und die meisten veganen Fleischersatzprodukte mir ebenfalls nicht gesund erscheinen. Alle Nährstoffe, die wir brauchen, sind in reinster Form und in optimalen Verhältnis in pflanzlicher Nahrung enthalten. Daher möchte ich diese auch nicht durch Erhitzen zerstören, bevor ich sie esse.

Unsere Lebenserwartung und Vitalität lässt sich sicherlich nicht durch Ernährung allein beeinflussen, aber Ernährung ist ein Faktor der Gesundheit, den wir selbst in der Hand haben.Gesundheit Nahrung

Warum sollte ich das essen oder trinken?

Im Laufe unseres Lebens gehen etliche Tonnen Nahrung durch unseren Körper. Heutzutage leider auch sogenannte Lebensmittel, wo nicht ein Nährmittel drin ist.

Auf Arbeit räumte letzes Jahr ein Kollege seine Schublade auf und fragte dabei, ob jemand Grapefruit mag. Ich liebe Grapefruit und habe natürlich sofort “hier” geschriehen 😀

Er hielt mir jedoch keine Grapefruit entgegen, sondern Päckchen mit Pulver zum Einrühren in Wasser als Getränk. Nach einem zweiten Blick, diesmal auf die Zutaten, flogen die Päckchen direkt in die Tonne. Die Grapefruit bestand aus Aroma und auch der Rest waren irgendwelche Füllmittel. Da war nicht ein einziges Nährmittel drin. Warum sollte ich das also trinken?

Es betrifft längst nicht mehr nur die bekannten Beispiele, den Erdbeerjoghurt ohne Erdbeeren, die Käsepizza ohne echten Käse. Nein, ich hatte vor kurzem einen Feigensenf in der Hand, da waren keine Feigen drin und auch nur 11 % Senf und Senfaroma. Was sind denn dann die restlichen 89 % für eine Masse?

Es ist in der heutigen profitorientierten Welt der Lebensmittelkonzerne wichtiger denn je, genau auf die Zutaten zu achten. Denn die meisten Zutaten machen uns entweder krank oder besitzen keinen Nährwert.

Unnatürlich krank

Wir sehen es an der Gesellschaft. Die breite Masse geht im Billigdiscounter einkaufen. Es ist nicht jedes Produkt gleich schlecht aber wirklich viel Auswahl an richtigen Nährmitteln gibt es da nicht.

Und wie sieht die Gesundheit der breiten Masse aus? Übergewicht mit allen daraus folgenden gesundheitlichen Problemen, Verdauungsbeschwerden, Neurodermitis oder allgemein Hautprobleme, Allergien, Gallen- und Nierensteine, Diabetes, gestörter Blutdruck, gestörte Stoffwechselfunktion, Depressionen, Krebs.

Kein Wunder dass heutzutage keiner mehr im Alter fit und friedlich einschläft.

Ich bin in einem kleinen Dorf aufgewachsen. Als ich klein war, erzählten mir die Omas und Opas im Dorf, wenn jemand eingeschlafen ist. Heute höre ich überall nur noch von Menschen, die Krebs haben. Und wenn es noch nicht so weit ist, dann haben sie irgendwelche anderen Leiden

Es ist nicht normal, dass wir so viele Krankheiten schon in immer jüngeren Jahren bekommen und die breite Masse davon betroffen ist.

Übergewicht

Wir essen immer mehr. Unser Hungergefühl setzt dauernd ein, weil wir zu wenig Nährstoffe bekommen und obendrein süchtig nach Zucker, Aromen und Zusatzstoffen sind.

Wir nehmen ein Vielfaches an wertlosen Kalorien zu uns. Teilweise stopfen wir uns mit Kalorien voll, die gar keine Nährstoffe enthalten. Wen wundert es noch, dass über 2/3 der Männer und über die Hälfte der Frauen in Deutschland übergewichtig, manche davon sogar stark adipös sind.

Es muss nicht jeder der Bodyguard und das Topmodel sein. Wir werden auch nicht natürlicherweise alle 100 Jahre alt. Aber unser Leben und unsere Lebensqualität lässt sich mit Ernährung sehr stark beeinflussen.

♥♥♥

Bitte beeinflusse es in die richtige Richtung.

Nährstoffe und Enzyme

Natürliche Nahrung enthält alle Nährstoffe, die wir brauchen. Darüber hinaus noch jede Menge wichtiger Enzyme, die für unsere Körperfunktionen wichtig sind.

Durch Kochen, starke Verarbeitung, haltbar machen usw. werden diese Nährstoffe und Enzyme weitestgehend zerstört.

Obendrein werden auch noch all jene Bakterienkulturen zerstört, die für unsere Darmflora wichtig sind. Bakterien und Vieren sind nicht alle Feinde.

Viele davon werden ebenfalls zur Bildung von Stoffen benötigt, zum Beispiel zur Bildung von Vitamin B12, das von Mikroorganismen im Darm gebildet wird, jedoch nur, wenn dieser gesund und nicht übersäuert ist.

Rohkost und eine gesundheitlich bewusste vegane Naturkost spielen dabei eine entscheidende Rolle. Der Körper nimmt dadurch kaum Säurebildner auf, die alle Krankheiten begünstigen und alle Nährstoffe und Enzyme stehen uns zur Verfügung.

Es muss nicht alles roh sein

Es geht nicht darum, auf Krampf 100 % roh und vegan zu essen. Aber ein gesundes Verhältnis von gesunder Nahrung gibt es in der breiten Masse nicht mehr.

Die Grundmasse soll aus unverarbeiteter, unerhitzter pflanzlicher Nahrung bestehen, eben damit wir alle Nährstoffe daraus aufnehmen können. Aber was ist Obst und Gemüse für die meisten schon? Ein Apfel gilt als Snack für zwischendurch und Bohnen und Möhrchen sind tod gekochte Beilage.

vegane Schokocrossiesvegane TorteDabei heißt Rohkost nicht, dass wir den ganzen Tag Salat mümmeln müssen. Nein, es lassen sich genauso tolle Gerichte daraus zubereiten, die voll von Nährstoffen sind. Es gibt Kuchen, Schokolade, Eis und vieles mehr, was in der Rohkostvariante völlig gesund ist. Das kann sich kaum einer vorstellen. Sogar Schokolade, kaum zu glauben oder? Ist aber so.

Rohkost Mittag, vegan essenvegan gesund essenWir sollten zumindest versuchen, diese Nahrung so oft wie möglich zu essen und nicht nur als Snack oder Beilage ansehen.

Wir essen weil wir uns nähren. Wir haben uns Millionen Jahre aus der Natur von der Hand in den Mund ernährt mit Nahrung, die für den Menschen gedacht ist. Das ist das einzige, was richtig ist und was als ein Faktor von vielen zu unserer Gesundheit beiträgt.

Jede Fehlernährung ist Raubbau an unserem Körper und macht uns früher oder später krank.

Rohkost ist keineswegs krass.

Es ist unsere Urkost.

Würden wir nur ein paar Tausend Jahre, was an der Evolution gesehen, wenig ist, zurückschauen, so könnten wir unsere Vorfahren sehen, wie sie da sitzen und Rohkost essen.

Die krassen Rohköstler 😉