Kakaoschalentee ~ erinnert an heiße Schokolade nur ohne Kalorien

Kakaoschalentee Rezept (2)
Noch warten wir vergeblich auf Schnee. Bis auf ein wenig Geriesel war bei uns noch wenig zu sehen. Trotzdem lädt die Natur nach draußen ein. Uns zieht es oft an den See, den Rhein oder in Waldlandschaften, die jetzt mit vereisten Gräsern, hübschen roten Beeren von Ilex und Schneeball oder vereinzelt mit harzigen Düften locken. Und was darf nicht fehlen, sobald man ins warme Häuschen zurück kehrt? Ein wärmendes Getränk natürlich. Leider kommen viele beliebte Heißgetränke wie Punsch oder heiße Schokolade auch mit unerwünschten Zusätzen und Aromen oder ordentlich Kalorien aus Zucker, Säften, tierischer Milch und Schokolade daher. Mir kam daher dieses Heißgetränk genau richtig. Die wenigen beigefügten Zutaten haben kaum Kalorien, in der  Teeversion sogar keine oder weniger als eine. Dafür punkten sie mit Nährwert oder wirken positiv auf die Stimmung und heilend auf viele Organe. Ich möchte euch heute mein derzeitiges Lieblingsgetränk vorstellen. Es ist fast wie eine Tasse heiße Schokolade, nur ohne Kalorien. 
Kakaoschalentee Rezept
Zu Weihnachten habe ich eine Packung Kakaoschalentee bekommen. Ich hatte ihn schon zwei mal verschenkt, aber selbst noch nie probiert, denn jedes Mal, wenn ich den Tee im Reformhaus gesehen habe, war ich gerade auf der Suche nach einem Mitbringsel für die liebe Freundin und es war immer nur noch eine Packung da. Doch jetzt stand er da, unter unserem Weihnachtsbaum. Ich habe schon ein bisschen damit experimentiert und muss schon bald Nachschub holen.
Die Teeversion habe ich nur mit Gewürzen aufgepeppt. Man kann ihn pur ohne weitere Zutaten genießen aber mit nur ein paar Gewürzen wird aus dem Tee ein tolles Wintergetränk. Duft und Geschmack erinnern an heiße Schokolade, nur dass sie ohne Kalorien auskommt. Ich mag den Kakaoschalentee so sehr, dass ich auch eine Milchvariante probiert habe.
Tee abseihen KakaoschalenteeMilchschaum vegan
In der Hafermilchversion schmeckt Kakaoschalentee nicht nur heißer Schokolade sehr ähnlich, sondern sieht auch noch so aus. Bei der geringen Menge an Milch, die zugefügt wird, musst du dir auch hier keine Gedanken um Kalorien oder Fette machen. Wir stellen unsere Hafermilch selbst her. Falls du fertige Hafermilch kaufst, achte darauf, dass diese möglichst nur aus zwei Zutaten besteht, Hafer und Wasser. Hafermilch ist von Natur aus süßlich und lässt sich hervorragend mit den Gewürzen kombinieren, ohne dass sie zu viel Eigengeschmack mit bringt.

Und so gehts:

Die Teevariante:
1/2 – 1 EL Kakaoschalen in 300 – 400 ml Wasser kurz aufkochen und vom Herd nehmen.
Füge je 1/4 TL Vanille, Ceylon-Zimt und Kardamon hinzu.
15 Minuten abgedeckt ziehen lassen.
Durch ein Sieb abseihen und genießen.

Die Hafermilchvariante:
1/2 – 1 EL Kakaoschalen in 300 ml Wasser kurz aufkochen und vom Herd nehmen.
Füge je 1/4 TL Vanille, Ceylon-Zimt und Kardamon hinzu.
15 Minuten abgedeckt ziehen lassen.
50 – 100 ml Hafermilch mit 1/2 TL weißem Mandelmus und 1/2 TL Honig (bitte lest meinen Kommentar zu Honig am Ende des Artikels) schaumig rühren. Ich verwende hierfür wegen der geringen Menge den Personal Blender oder meinen Chasen statt einen Rührbesen. So wird der Milchschaum ganz locker. Am Ende den Tee durch ein Sieb in eine Tasse abseihen und die Hafermilch untermischen.
Wer mag, kann die weiße Schokoladenmilch noch mit Vanille oder rohen Kakaonibs bestreuen.
Kakaoschalen
Milchschaum HafermilchKakaoschalentee kalorienarmes Heißgetränk
Natürlich kann ich beim Genießen auch den gesundheitlichen Effekt nicht aus meinen Gedanken streichen. Diese warme Kostbarkeit schmeichelt nicht nur die Sinne, sondern stärkt durch verschiedene pflanzliche Inhaltsstoffe auch die Nerven, die Nieren, das Herz, die Blase und die Bauchspeicheldrüse. Die beigefügten Gewürze wirken nervenberuhigend, ausgleichend, lassen Ängste sanft verschwinden, regen die Selbstheilungskräfte an und wirken sich positiv auf Herz, Kreislauf und das Immunsystem sowie die Leber, die Verdauung und die Konzentration aus. Ein rundum Herz erwärmendes und gesundes Wintergetränk für kalte Tage.

Kommentar zu Honig
Ich bekomme Honig aus wesensgerechter Bienenhaltung (Mellifera). Die Bienenkönigin wird weder künstlich befruchtet, die Flügel der Königin werden nicht gestutzt und es wird erst im Frühjahr, sobald die Bienen neuen Nektar sammeln, der Rest entnommen. Das kann auch mal gar nichts sein. Es wird kein Ersatzstoff an die Bienen verfüttert. Und es kommt sogar vor, dass sich die Bienen ein neues eigenes Zuhause suchen und den Imker verlassen. Sie sind frei und völlig natürlich gehalten und werden nicht beeinflusst. Somit ist für mich der Honig vertretbar und die gesündere Alternative statt hoch verarbeiteter Agavendicksaft. Ich denke aber, dass hier jeder selbst den Honig durch Agavendicksaft oder alternative Süße seiner Wahl ersetzen kann.
Kakaoschalentee

One Comment on “Kakaoschalentee ~ erinnert an heiße Schokolade nur ohne Kalorien

  1. Ich danke dir ganz herzlich, dass du diese Empfehlung veröffentlicht hast!

    Nachdem ich deinen Artikel gestern gelesen hatte, musste ich sofort heute ins Reformhaus pilgern und eine Packung dieses wunderbaren Tees ergattern. Und was soll ich sagen? – Ich bin begeistert! 🙂

    Schön schokoladig, gesund und gut für die Figur und gegen die Kälte. Ein perfektes Getränk, jetzt, wo es wirklich richtig kalt geworden ist.

    Und weil mir deine Seite sehr gut gefällt und alles hier so sympathisch rüberkommt, bleibe ich dir gleich einmal auf den Fersen. 🙂

    Liebe schokoladige Grüße!
    Jenni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *