DAS EINZIG EHRLICHE ARGUMENT GEGEN VEGANISMUS

Warum vegan

Keine Ausreden mehr. Es muss nicht jeden interessieren aber sei wenigstens ehrlich. Dass wir mit unserer Lebensweise unsere Gesundheit und den Planten zerstören ist Fakt und dass die Tiere für uns leiden, ebenso. Die vegane Ernährung ist kein Verzicht, gesünder und richtig angewendet ist sie sogar eine der gesündesten Lebensweisen. Das ist nichts neues mehr sondern längst (spätestens mit der “China Study”) allgemein bekannt.

Hör auf dich hinter Ausreden, Beschwichtigungen und deiner Bequemlichkeit zu verstecken. Eine vegane Lebensweise hilft dir, gesund, vital, fit und klar im Kopf zu sein. Du schützt damit die Tiere und unseren Planeten. Du trägst dazu bei, den Menschen in Hungergebieten weniger zu stehlen um mit Getreide, was tausende Menschen ernähren könnte, Fleisch zu produzieren und setzt dich damit aktiv gegen den Welthunger ein. Im Welternährungsbericht wird järhlich über den Zusammenhang zwischen unserem hohen Fleischkonsum und dem Welthunger berichtet sowie belegt, dass kein Mensch auf der Welt an Hunger sterben muss.

Schau nicht weg. Alle 6 Sekunden stirbt ein Kind auf der Welt an Hunger. Alle 6 Sekunden !!! Und das obwohl unser Planet genug Nahrung für alle bietet.

Unser Planet wird verpestet und zerstört. Für den Futtermittelanbau für Massentierhaltung wird Regenwald zerstört. Gülle verpestet unsere Böden, pflanzliche Nahrung und Abwässer. Antibiotika und andere Medikamente aus der Massentierhaltung finden sich längst auch im Trinkwasser aus dem Wasserhahn wieder. Wasser wird vergeudet für die Massentierhaltung sowie zur “Fleischherstellung”. Es ist bald nichts mehr übrig. Laut Recherchen des Global Footprint Networks leben wir mit den natürlichen Ressourcen unseres Planeten jedes Jahr etwa ab August für den Rest des Jahres auf Pump. Etliche Nachrichtensender, Organisationen und Verbände berichteten. Wir verbrauchen mehr, als unser Planet bieten kann. Und der Erschöpfungstag rutscht jedes jahr um ein paar Tage weiter nach vorn. Einen großen Anteil daran macht die Massentierhaltung aus.

Unsere Gesundheitszustand verschlechtert sich zunehmend. Zivilisationskrankheiten nehmen immer mehr Ausmaß und Normalität an und kommen in immer jüngeren Jahren vor. Immer mehr Menschen sterben schon mit Mitte 30 an Herzinfarkt oder Krebs. Sogar Kinder haben schon chronische Krankheiten und die verschiedensten Anzeichen für eine ungesunde Ernährungsweise. Trotzdem hören wir lieber Beschwichtigungen und schieben Kinderkranheiten auf den Umgang mit anderen Kindern in z.B. Kindergärten. Dabei kann ein völlig gesunder Mensch lange unter Kranken weilen, bevor er ebenfalls erkrankt. Wir nehmen Krankheitsanzeichen und den Hilferuf unseres Körpers nicht mehr ernst.

Dass die vegane Ernährung nichts mit Verzicht zu tun hat, wissen viele Veganer längst. Sie sehen es eher als eine Nahrungserweiterung weil Veganer eher zu Nahrungsmittel greifen, die in einer Fertignahrungsbasierten und schnelllebigen Welt kaum noch einer als “täglich Brot” ansieht. Dass unsere natürliche pflanzliche Nahrung ebenfalls alle Nähr- und Vitalstoffe liefert, die wir brauchen, ist längst wissenschaftlich belegt. Wir soll es auch anders sein? Wie kommen die Nährstoffe ins Fleisch? Na ganz einfach. Pflanzen nehmen sie aus nährstoffreichen Böden und Wasser auf oder bilden sie mit Hilfe des Lichts. Tiere nehmen sie aus den Pflanzen auf und genauso tun wir das, wenn wir uns pflanzlich ernähren. Winterkind veganDann sind auch in unserem Fleisch alle benötigten Stoffe enthalten. Wer sich über die Nährstoffinhalte informieren will: http://www.provegan.info/de/kurzueberblick-naehrstoffe-vitamine-mineralstoffe-und-spurenelemente/

Wir sind aber Fleischesser? Nein sind wir nicht. Wir haben weder das Gebiss dafür noch sind wir in der Lage natürlicherweise Beute zu reißen. Wir vertragen zwar Fleisch jedoch ist es für unseren Körper eher so etwas wie eine Überbrückungsmöglichkeit in Zeiten von Nahrungsmangel. Das mag unserer Spezies über Nahrungsengpässe hinweg geholfen haben jedoch leben wir nicht in einer Welt mit Nahrungsmangel. Wir haben ein Nahrungsüberangebot. Wozu dann auf für den Menschen minderwertige und in jeder Hinsicht nur schadenbringende Nahrung zurück greifen?

Und das einzige Argument was jeder vorbringt ist:

“Es schmeckt aber doch so gut”

“Wir brauchen das aber”

“Wir sind schon immer Fleischesser”

“Das könnte ich nicht”

Hör endlich auf mit deiner Bequemlichkeit und der Masse hinterher zu laufen. Übernimm Verantwortung. Verantwortung für dich, für deine Gesundheit, für die Tiere, für den Planeten, für die Menschen die Hunger leiden und sterben, für deine Kinder und alle nachfolgenden Generationen.

Wir müssen etwas tun. Jetzt ! Nicht irgendwann !!!

Du ! Und nicht die Anderen !!!

Eine vegane Ernährungweise verändert vieles. Du hast eine Wahl und mit jedem Einkaufszettel wählst du erneut. Entscheide dich für etwas Gutes.

Wenn wir alle unser Bestes geben, dann haben wir ein Paradies auf Erden.

♥♥♥

Warum vegan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *